Startseite Aktuelles Unsere Ziele Projekte Kontakt Impressum    
 

ALLIANZ FÜR SICHERHEIT IM BERGISCHEN LAND - BÜRGER UND POLIZEI e.V.


Unter der Schirmherrschaft des Innenministers

 

 

Seniorenmesse Remscheid 2011

   

Auf der diesjährigen Seniorenmesse Remscheid, vom 22. bis zum 23. Oktober 2011, waren auch wieder die Remscheider Seniorensicherheitsberater ( Sesi ), zusammen mit der Dienststelle Kriminalprävention/Opferschutz des Polizeipräsidiums Wuppertal dabei, als es im Remscheider Vaßbendersaal darum ging, unseren älteren Mitmenschen Sicherheitstipps zu geben.

Die Dienststelle Kriminalprävention Opferschutz und die Seniorensicherheits-berater Remscheid, hatten gemeinsam einen der größten Stände dieser Seniorenmesse, zahlreich bestückt mit Informationsbroschüren und Hinweisen zur Sicherheit. Sogar ein Quiz war vorbereitet worden, an dem sich die Besucher gerne beteiligten. Nur den von Einigen scherzhaft erwarteten Hauptgewinn konnten sie nicht mit nach Hause nehmen. Dafür aber ein paar wichtige Informationen, die ihnen im Alltag ihr Leben etwas leichter machen werden.

Die Ehrenamtler machten in ihren Gesprächen immer wieder auf die Tricks der Taschendiebe und Betrüger aufmerksam und konnten die Senioren davon überzeugen, künftig ein wenig aufmerksamer zu sein bei ihren täglichen Gängen zur Bank, zum Supermarkt und beim Öffnen der Wohnungstür.

Mehr als eine/r der meist sehr interessierten älteren Frauen und Männer gab etwas verschämt zu, selbst schon Opfer geworden zu sein. Mal war ein freundlicher Mann im Zug so nett, den Koffer zu tragen und gleichzeitig die Handtasche zu leeren, mal hatte eine alte Dame Mitleid und ließ den verletzten jungen Mann in ihre Wohnung, um ihm ein Pflaster zu geben, mal hatte man Geld gewechselt....... Und immer hieß der Schlusssatz der Sesi: Seien Sie misstrauisch, aber nicht ängstlich. Rufen Sie die Polizei 110, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt.

Obwohl wir gerne noch mehr Menschen beraten hätten, sind wir - Polizei und Sesi - doch zufrieden, wenn wir das Vertrauen der älteren Generation noch ein bisschen mehr gewonnen haben. Wir werden immer weiter daran arbeiten.

Ursel Wieynk - Sesi in Remscheid

Zurück